Die Geschichte der Chanel Wallet on Chain

Chanel Wallet on Chain Taschen

Die Wallet on Chain ist mit den Jahren zu einer Tasche geworden, die aus der Chanel-Garderobe nicht mehr wegzudenken ist. Sie kann in der Hand, umgehängt oder auf der Schulter getragen werden. Die Chanel-Tasche Wallet on Chain, auch WOC genannt, verbindet Eleganz mit Zweckmäßigkeit und passt sich jeder Situation des Alltags an. Mal ist sie aus Leder, mal aus Jersey oder Tweed gefertigt; die Wallet on Chain erfindet sich ständig neu und ist jedes Jahr in neuen Varianten in den Kollektionen von Chanel zu finden.

Bei der WOC verwendet Chanel die gleichen Codes wie bei der klassischen Timeless-Handtasche: eine aufgesetzte Tasche auf der Rückseite, gestepptes Leder, ein Geheimfach mit Reißverschluss unter der Klappe, eine geflochtene Kette aus Leder und versilbertem oder vergoldetem Metall sowie das obligatorische Doppel-C. Und wie es sich für ein wirklich raffiniertes Accessoire gehört, besitzt die Wallet on Chain 6 Kartenfächer und zwei aufgesetzte Fächer. Mit 19 × 12 × 3 cm hat sie überaus handliche Abmessungen.

Die Wallet on Chain ist auch als reduzierte Version der berühmten Chanel-Modelle 2.55 und Boy erhältlich – unter anderem mit Schmuckkette, Mademoiselle- oder Metallverschluss und antikem Kalbsleder. Auch hier vereinen sich alle Codes des Hauses Chanel zu einer zeitlos schönen Tasche, in der sich Tradition mit Moderne, Weiblichkeit mit Eleganz verbindet.

Die bei Collector Square angebotenen Wallet on Chain von Chanel sind wie alle unsere Taschen, begutachtet und für echt befunden worden.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Wir benachrichtigen Sie, sobald es verfügbar ist.
Eine Benachrichtigung einrichten