Die Geschichte der Breitling-Uhren

Breitling Uhren

Schon 1884 kamen die ersten Chronographen mit der Signatur von Léon Breitling auf den Markt, die in Saint-Imier im Schweizer Jura, seinem Heimatland, hergestellt wurden.

Im Jahr 1914 begann Gaston Breitling seine Laufbahn in dem Familienunternehmen. Eines der patentierten Sondermodelle, der „Breitling Vitesse“, verzeichnete einen riesigen Erfolg bei der Polizei. Dieser Breitling-Chronograph ermöglichte es, die Geschwindigkeitsüberschreitungen zu messen und folglich zu erfassen. Um mit der Mode Schritt zu halten beschleunigte Breitling die Entwicklung und Herstellung von Armbanduhren mit Chronograph-Funktion.

1936 brachte die Marke einen Chronographen für Flugzeug-Cockpits heraus, 1947 die legendäre Uhr „Breitling Chronomat“ mit Rechenschieberskala, und 1952 schließlich die „Breitling Navitimer“ mit optimierten Rechenfunktionen. Im Jahre 1962 brach ein Breitling-Chronograph am Handgelenk des Astronauten Scott Carpenter zu einer Reise in den Weltraum auf.

Dank ihres ausgeprägten Designs und ihrer hohen Präzision prangen die Breitling-Uhren heute am Handgelenk zahlreicher Sammlergenerationen.

Collector Square hält ein umfangreiches Angebot an Second Hand-Modellen von Breitling für Sie bereit - moderne Uhren, nach Familientradition hergestellt.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Wir benachrichtigen Sie, sobald es verfügbar ist.
Eine Benachrichtigung einrichten