Die Geschichte der Rolex Datejust

Rolex Datejust Uhren

Die Geschichte der Rolex Datejust

Im Jahr 1945, zum 40-jährigen Bestehen der Firma Rolex, erschien die Rolex Datejust im Katalog. Seitdem hat sie trotz leichter Veränderungen die Codes beibehalten, die ihren Erfolg ausmachen: ein Datumsfenster, das durch die Zyklopenlupe zur Geltung kommt, ein Durchmesser von 31 bis 41 mm sowie ein Metallarmband vom Typ Oyster oder Jubilé.

Das fünfreihige Jubilé-Armband wurde speziell für die Rolex Datejust entwickelt. Es besteht aus Stahl, Weißgold, Gelbgold oder Roségold, im Hause Rolex „Everose” genannt.

Die Rolex Datejust hat die Besonderheit, dass sie die erste wasserdichte Chronometeruhr mit Datumsanzeige und Automatikaufzug war. Auf dem Gebrauchtuhrenmarkt wird die Rolex Datejust von Männern und Frauen gleichermaßen geschätzt. Manche Modelle sind mit Diamanten besetzt.

Der Stil der Rolex Datejust

Aber was ist das Geheimnis ihres Erfolgs? Die Vielzahl der Zifferblatt-Lünette-Kombinationen hängt zweifellos damit zusammen. Nur wenige Uhren überstehen die Zeiten, ohne Falten zu bekommen. Die Rolex Datejust ist eine von ihnen, und deshalb gilt sie als Ikone.

Dwight D. Eisenhower war der erste US-Präsident, der eine Rolex-Uhr am Handgelenk trug – eine Rolex Datejust. Die Datejust ist unter den Rolex-Uhren ebenso ein Must-have wie die Submariner, die Explorer und die Oyster Precision.

Die bei Collector Square angebotenen Rolex Datejust werden, wie alle unsere Uhren, von unseren Uhrmachern begutachtet, für echt befunden, sorgfältig geprüft und überarbeitet. Sie haben 1 Jahr Garantie.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Wir benachrichtigen Sie, sobald es verfügbar ist.
Eine Benachrichtigung einrichten