Die Geschichte des Dior-Schmucks

Dior Schmuck

Das 1998 gegründete und seitdem von der berühmten Designerin Victoire de Castellane geleitete Unternehmen Dior Joaillerie hält an den Grundsätzen des Modehauses fest. Die Dior-Schmuckkollektionen spielen mit den Grenzen des Klassizismus, der über die Welt des Schmuckhandwerks herrscht: die Schmuckstücke von Dior sind besonders farbenkräftige, skulpturale Kreationen, wobei edle und seltene Materialien hervorgehoben werden.

Das Haus bietet heute über zehn Dior-Schmuckkollektionen an, darunter die „Jardins de Milly la Forêt“, die „Coquine“ oder auch die „Oui“ von Dior“.

Bei den Schmuckstücken von Dior Joaillerie ist die florale Ikonographie allgegenwärtig. In vielen Modellen findet man die Rose als Hommage an Christian Dior, der die Blume als Talisman gewählt hatte. Dabei wird jedoch der etwas provokante Geist des Hauses keinesfalls vernachlässigt. Der Einfluss der Rockmusik ist über alle Schmuckkollektionen von Dior hinweg zu spüren, beispielsweise in den Kollektionen „Gourmette“ und „Tête de Mort“.

Die Schmuckstücke von Dior Joaillerie schwanken zwischen Luxus und Minimalismus: moderne Kollektionen für jeden Tag, Eleganz und Frische eines Rosenstiels.

Collector Square hält ein umfangreiches Angebot an Second Hand-Modellen von Dior für Sie bereit - elegante und die Weiblichkeit unterstreichende Schmuckstücke für jeden Anlass.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Wir benachrichtigen Sie, sobald es verfügbar ist.
Eine Benachrichtigung einrichten