Die Geschichte der Hermès Bolide

Hermès Bolide Taschen

1982 frischte Hermès das 1920 für Anhänger des Automobilsports und Liebhaber von hohen Geschwindigkeiten und Neuheiten kreierte Handtaschenmodell „Torpedo“ auf. Der formschönen Reisetasche wurden Futter, Vorhängeschloss und Schlüssel hinzugefügt. Anlässlich dieser „Wiedergeburt“ wurde das Modell in „Bugatti“ umgetauft, als Hommage an die Zusammenarbeit zwischen Ettore Bugatti und dem Hause Hermès.

Diese unkomplizierte, praktische und elegante Tasche mit ihrer abgerundeten Linienführung zeichnet sich durch ein großzügiges Fassvermögen aus und wird in drei Größen und verschiedenen Materialien angeboten.

1994 nahm dieser bildschöne Klassiker des Hauses Hermès schließlich den endgültigen Namen „Bolide“ an.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Wir benachrichtigen Sie, sobald es verfügbar ist.
Eine Benachrichtigung einrichten