Die Geschichte der Hermès Constance

Hermès Constance Taschen

Das 1969 entstandene Modell „Constance“ von Hermès verdankt seinen Namen der Tochter seiner Schöpferin, Catherine Chaillet, die im selben Jahr geboren wurde.

Die „Constance“ zeichnet sich durch ihre „H“-Schließe aus, das Erkennungsmerkmal des Hauses Hermès schlechthin. Diese Tasche mit ihrer abgerundeten, schlichten Linienführung ist besonders benutzerfreundlich mit ihren zahlreichen Fächern und ihrem verstellbaren Schulterriemen und kann sowohl als Hand- als auch als Umhängetasche getragen werden. Ihre ideale Größe und ihre zeitlos klassische Form verkörpern perfekt Feminität und Eleganz.

Die komplett handgenähte „Constance“ erfordert rund 14 Stunden Arbeitszeit.

Suchen Sie etwas Bestimmtes?
Wir benachrichtigen Sie, sobald es verfügbar ist.
Eine Benachrichtigung einrichten